Högis Dungeon

Und jetzt erst recht!

The Catroot Breaker

Meine Notebook-Festplatte hat mich in letzter Zeit immer wieder durch ihre Vielfalt an merkwürdigen Geräuschen hellhörig gemacht. Da ich sowieso schon seit längerem plane, eine 7200er zu verbauen (genauer diese hier) kam die Gelegenheit gerade recht. Neu aufsetzen kam gar nicht in Frage, so stabil wie das System seit Jahren läuft, also mit der WinPE-Version von Macrium Reflect einen Disk Cloning Job angeworfen und nach 2 Stunden war das System wieder bereit. Dachte ich zumindest.

Zuerst schien alles in Ordnung und die neue Geschwindigkeit des Systems überzeugte mich auch sofort von der neuen Platte. Doch nanu? Da sind mit etwas zu viele UAC-Fenster im weg, die ich zuvor nicht hatte – bei Microsofts eigenen Anwendungen! Auch Windows Update präsentierte mir nur das bekannte rote Schild mit der Fehlermeldung, der Dienst Windows Update konnte nicht gestartet werden. Was tun also. Natürlich, Suchmaschine bemüht und etliche Forenbeiträge durchwühlt. Alle erfolglos. Bis zu diesem hier:

Siehe da, in der Software-Liste hat sich dieser Intel Rapid Storage Technology Driver wieder gefunden. Also deinstalliert, neu gestartet, ging.

Danach noch schnell die Chipsatz-Treiber auf den neuesten Stand gebracht (zwecks Performance) und der Umzug war geglückt :smile:

PS: Was der Titel damit zu tun hat? Seltsamerweise war durch dieses Treiber-Problem das catroot2-Verzeichnis im SystemRoot leer gefegt. Da liegt aber die Datenbank für die UAC-Trust-Zertifikate drin, darum hagelte es diese Signatur-Fehler.