Högis Dungeon

Und jetzt erst recht!

udpflood jetzt auf Github

Da sich mein kleiner UDP-Flooder scheinbar recht beliebt gemacht hat, habe ich ihn jetzt mal um einige nützliche Features erweitert und auf Github hochgeladen. Zu den Neuerungen zählen:

  • Hostnamen werden jetzt selbstständig aufgelöst
  • Anzahl der Threads kann vom Benutzer bestimmt werden
  • IPv6 wird unterstützt

Warum plötzlich Git? Ich finde die Integration von Subversion ins Visual Studio zwar nach wie vor besser als die Möglichkeiten von Git Extensions, allerdings treibt mich mein Server (genauer der Apache mit dem SVN-Modul) konfigurations- und speichertechnisch in den Wahnsinn. Da der Großteil meiner Werke sowieso öffentlich zu bestaunen ist, schadet es auch nicht, ein wenig davon zu “outsourcen”, ist eh gerade in Mode :smile:


Fatal error: Uncaught exception 'TeamSpeak3_Transport_Exception' with message 'connection to server '127.0.0.1:10011' lost' in /var/www/wordpress/htdocs/wp-content/plugins/teamspeak-3-viewer-plugin-for-wordpress-widget/libraries/TeamSpeak3/Transport/TCP.php:108 Stack trace: #0 /var/www/wordpress/htdocs/wp-content/plugins/teamspeak-3-viewer-plugin-for-wordpress-widget/libraries/TeamSpeak3/Adapter/ServerQuery.php(77): TeamSpeak3_Transport_TCP->readLine() #1 /var/www/wordpress/htdocs/wp-content/plugins/teamspeak-3-viewer-plugin-for-wordpress-widget/libraries/TeamSpeak3/Transport/Abstract.php(102): TeamSpeak3_Adapter_ServerQuery->__destruct() #2 [internal function]: TeamSpeak3_Transport_Abstract->__destruct() #3 {main} thrown in /var/www/wordpress/htdocs/wp-content/plugins/teamspeak-3-viewer-plugin-for-wordpress-widget/libraries/TeamSpeak3/Transport/TCP.php on line 108